Hario V60 Dripper I Modell Kasuya I 1-4 cups commercial Hario

Hario

Hario V60 Dripper I Modell Kasuya I 1-4 cups

Angebotspreis€31,90 Regulärer Preis€36,90
Spare 14%

Inkl. Steuern. Steuern werden im Checkout berechnet

Auf Lager
Menge:
Abholung von Bessunger Str. 53 / 64285 Darmstadt möglich Gewöhnlich fertig in 2 - 4 Tagen

Hario V60 Dripper I Modell Kasuya I 1-4 cups

Bessunger Str. 53 / 64285 Darmstadt

Abholung möglich, gewöhnlich fertig in 2 - 4 tagen

Bessunger Str. 53
64285 Darmstadt
Deutschland


Hario V60 Dripper I Colour Edition

Spezielle Variante des V60, benannt nach dem Barista Weltmeister von 2016, Tetsu Kasuya, der duch die neuartige Lamellenform und das veränderte Lochdesign die Durchflussgeschwindigkeit bewusst etwas verlangsamt hat, um etwas gröberes Mahlgut  verwenden zu können. Durch die von ihm entwickelte 4:6 Methode bekommt der Barista noch mehr Einfluss auf das Säure-Süße-Verhältnis des Kaffees.


Der V60 aus dem Hause Hario ist die konsequente Weiterentwicklung des klassischen Melittafilters. Das V für die Form des Filter und die 60 für den Neigungswinkel.Die geschwungene Lamellen fördern die Kontaktzeit von Wasser und Kaffeemehl und optimieren das Fließverhalten des Wassers. 
In der Kombination mit der großen runden Öffnung wird eine perfekte Extraktion des Kaffees erreicht. Das Ergebnis ist ein wunderbar ausgewogener Filterkaffee, der sensorisch um Längen besser ist als mit Standardfilterhaltern. Nicht umsonst findet man den V60 in unzähigen Gastronomien und Haushalten weltweit. Der Begriff V60 ist dabei in Third-Wave-Coffeebars zum Synomym für handgebrühten Filterkaffee gworden.
Bitte wenn möglich unbedingt mit den original Hario Papierfiltern verwenden: Diese sind in Papierqualität und Porengröße auf den V60 abgestimmt und liefern bei hochwertigen modernen Kaffeeröstungen die besten Ergebnisse.

Der V60 kommt aus Arita, einer kleinen Stadt auf der japanischen Insel Kyushu, wo im Jahr 1616 der koreanische Töpfer Ri San Pei in einem Steinbruch Kaolin entdeckte. Kaolin ist eine besonders reine Tonerde, aus der Ri San Pei Keramiken aus Porzellan herstellen konnte. Bis heute wird Arita als Ursprungsort des japanischen Porzellans gefeiert. Seit 1979 besteht eine Städtepartnerschaft zwischen Arita und der deutschen Stadt Meißen, wo fast 100 Jahre später, 1708, das erste europäische Porzellan hergestellt wurde.